• Deutsch
  • English
Tel.: +49 (0)251 533644

Ihr Warenkorb

Your Cart is currently empty.

Mein Konto






Beistellpflanzen

Herbststeinbreche
(Saxifraga cortusifolia)

saxifraga-mount-nachi.jpg „DAI-MONJI-SOO“ wird diese Pflanze in Japan genannt, was soviel wie „Große Charakter-Pflanze“ bedeutet.
Die bei uns unter dem Namen „Oktoberle“ oder „Herbststeinbrech“ bekannte Saxifraga cortusifolia liebt einen leicht sauren, frischen, humosen und nährstoffhaltigen Boden. Da in vielen Gegenden schon im Oktober frühe Fröste vorkommen, sollte man die Pflanzstelle so wählen, dass ein Schutz vor diesen „Frühfrösten“ (Erfrieren der Blüten) und ein Schutz vor „Spätfrösten“ im Frühjahr (Erfrieren der Blätter) gewährleistet ist. Beide Schädigungen überstehen die Pflanzen in der Regel. Bei Spätfrösten können Wachstumsstörungen auftreten, dies bemerkt man, wenn die Pflanzen in dem Jahr kaum Zuwachs machen. Winterfröste übersteht die Pflanze sehr gut, was Erfahrungen der letzten Jahre belegen.

 

Pflanzenporträts

Carmona – Fukientee (erschienen in BONSAI ART 66)

fukie.jpg

Der Fukientee gehört zur Familie der Boraginaceae. Man findet ihn oft unter dem Namen Carmona microphylla. Er wird heute jedoch als Carmona retusa bezeichnet und Ehretia acuminata oder Ehretia dicksonii zugeordnet. Der Fukientee ist bei uns nur als Bonsai bekannt. Er stammt aus dem südlichen China und ist auch in anderen Zonen verbreitet: Taiwan, Vietnam, Korea und Japan. Es handelt sich also um einen tropischen Baum, der bis zu zehn Meter Höhe erreichen kann.
 
Magazin
Zum Tod von Daizo Iwasaki PDF Print E-mail
Verschiedenes

iwasaki-158.jpg Zum Tod von Daizo Iwasaki

Am 15. Mai dieses Jahres verstarb einer der wichtigsten Vertreter des Bonsai in der Welt, Herr Daizo Iwasaki, im Alter von 94 Jahren. Er war Vorsitzender der World Bonsai Friendship Federation und unermüdlich tätig, um den friedlichen und weltverbindenden Gedanken von Bonsai zu verbreiten. Herr Iwasaki war ein begeisterter Sammler und beherbergte über einhundert ausgezeichnete Bonsai, davon zwanzig von der Nippon Bonsai Association anerkannte Meisterwerke.
Read more...
 
Bonsaimuseum Düsseldorf PDF Print E-mail
Verschiedenes

bmd_9460.jpg Bonsaimuseum Düsseldorf

Am 2. Juli 2011 eröffnet das Bonsaimuseum Düsseldorf auf dem Gelände der Bonsaiwerkstatt Busch seine neu angelegten Pforten.

Obwohl sich mittlerweile recht viele Pflanzenliebhaber, kreative Naturfreunde und auch Künstler mit dem Thema Bonsai befassen, sind in der breiten Bevölkerung noch viele Vorbehalte gegen diese Kunstform vorhanden. Manchmal sind es auch einfach nur Missverständnisse. Um diesen entgegenzuwirken, haben sich einige Bonsaifreunde zu dem Bonsai-Museum Düsseldorf e.V. zusammengeschlossen und versuchen den Spagat zwischen breiter öffentlicher Aufklärung und der Präsentation von Neuigkeiten, die auch erfahrene Bonsailiebhaber ansprechen.
Read more...
 
Omachi gambatte! PDF Print E-mail
Verschiedenes

BONSAI ART unterstützt Spendenaktion

Am 11.3. dieses Jahres wurden Haus und Garten der Familie Isao Omachi vom Tsunami vollkommen zerstört. Die Familie des Bonsaigestalters, der Schüler von Kazuo Kawabe – einem Schüler Kimuras – ist, überlebte, ohne irgendetwas retten zu können.
Marco Invernizzi, der mit der Familie befreundet ist, hat einen Spendenaufruf („Omachi Gambatte“, was soviel heißt wie „Omachi, nur Mut!“) veröffentlicht.

Unter www.marcoinvernizzi.com/omachide/index.html sind der Aufruf, Details und Bilder zu dem Unglück zusammengestellt. Auch das Team von BONSAI ART unterstützt diese Aktion und hofft, dass viele Bonsaifreunde helfen werden.
So können Sie spenden:

Read more...
 
Tibetorchidee (Pleione sp.) PDF Print E-mail
Beistellpflanzen

Tibetorchidee (Pleione sp.)

Familie der Orchideengewächse (Orchidaceae)

Pleione formosaDie Orchideen-Gattung Pleione besteht aus etwa 20 verschiedenen Arten. Ihre Heimat liegt in Asien zwischen dem Himalaya und Taiwan – inmitten des Monsun-Klimas.
Tibetorchideen leben in der Regel epiphytisch (d.h. baumaufsitzend; auf modernden Bäumen) oder terrestrisch auf lockeren humosen Böden bzw. in Moosplatten, die auf Steinen wachsen. Sie bilden an der Basis Pseudo-Bulben, die – ähnlich wie Zwiebeln und Knollen – eine Speicherfunktion besitzen. 

Read more...
 
Grüne Wände selbst gestalten PDF Print E-mail
Nachgelesen

Grüne Wände selbst gestalten. Vertikale Gärten für Ihr Zuhause v. Jean-Michel GroultGrüne Wände selbst gestalten.
Vertikale Gärten für Ihr Zuhause
Jean-Michel Groult

Gerade rechtzeitig zum Frühlingsbeginn ist mir das praktische und sehr anschaulich gestaltete Buch von Jean-Michel Groult in die Hände gefallen. Darin stellt er verschiedene Möglichkeiten zur Begrünung von Hauswänden sowie von Wänden innerhalb eines Hauses vor. Die Gestaltung einer grünen Innenwand ist deutlich schwieriger und erfordert eine komplexere Logistik in Bezug auf die Versorgung der Pflanzen mit Licht, Wasser und Mineralien als die im Außenbereich; interessanterweise ist kein Heizungssystem nötig, sondern zu der Raumtemperatur werden die entsprechenden Pflanzen gesucht und verwendet.
Read more...
 
<< Start < Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next > End >>

Results 101 - 120 of 185

Start arrow Magazin