• Deutsch
  • English
Tel.: +49 (0)251 533644

Ihr Warenkorb

Your Cart is currently empty.

Mein Konto






Beistellpflanzen

Panaschierter Giersch – Aegopodium podagraria ‚Variegatum‘

Familie der Doldenblütler

Panaschierter Giersch – Aegopodium podagraria ‚Variegatum‘Der Giersch (Aegopodium podagraria) gehört zur Familie der Doldenblütler und ist in Europa und Asien heimisch. Sein natürlicher Lebensraum ist der nährstoff- und humusreiche Boden im lichten Schatten von Gehölzen, wo er mit seinen unterirdischen Kriechtrieben (Rhizome) größere Flächen erobert. Er braucht eine möglichst gleichmäßige Wasserversorgung. Inklusive der weißen, doldenförmigen Blütenstände kann er Wuchshöhen bis 100 Zentimeter erreichen, sein Blätterteppich ist aber in der Regel nicht höher als 30 Zentimeter.

 

Pflanzenporträts

Serissa – Junischnee (erschienen in BONSAI ART 62)

Serissa – Junischnee

Die Familie der Rubiceae, zu der die Serissa mit ihrem Strauchhabitus wie auch die Gardenie gehören, ist riesig (4.500 bis 5.000 Spezies). Sie stammt aus dem fernen Orient. Morphologisch zeichnet sich die Serissa durch ein kleines, beständiges, lanzettförmiges Blatt aus, das immer stark glänzend, von unterschiedlich heller grüner Färbung ist. Bei einigen, panaschiert genannten Varietäten sind die Blätter nicht einheitlich grün, sondern werden von weißen oder gelben Streifen unterbrochen. 
 
Botanischer Garten Ruhr-Universität PDF Print E-mail
Boga02.jpg Eigentlich haben diese Seiten nur im Entferntesten etwas mit Bonsai zu tun. Es handelt sich hier um Seiten des Botanischen Gartens der Ruhr-Universität Bochum, auf denen es um die botanischen Namen von Pflanzen geht.

Im Vordergrund stehen die lateinischen Namen, denen der deutsche, soweit vorhanden, und die Familie zugeordnet werden. Hilfreich ist diese Ansammlung vor allem, wenn es um recht exotische Pflanzen geht, zu denen die genaue deutsche Zuordnung fehlt. In der Systematik der Pflanzenfamilien findet sich sogar ein Hinweis auf die geschätzte weltweite Anzahl von Gattungen und Arten innerhalb der jeweiligen Familie. Einigen Pflanzen sind sogar ausführliche Portraits gewidmet. Auch wenn die Tabelle gut sortiert ist, wird der Interessierte sicher einige Lücken finden – das tut der Sache aber keinen Abbruch. Insbesondere Hobby-Botaniker und Freunde von Beistellpflanzen finden hier ein gut gemachtes und vor allem völlig kostenloses Nachschlagewerk. Eine vergleichbare Seite ist z.B. www.botanikus.de ; wer es dann doch lieber als Buch hat, nehme den „Zander“ zur Hand.

www.boga.ruhr-uni-bochum.de

 
< Prev   Next >

Start arrow Magazin arrow Botanischer Garten Ruhr-Universität