oder wie aus heimischen Findlingen Bonsai wurden

Edition BONSAI ART 2022
In der deutschen und europäischen Bonsai-Szene ist Hermann Haas weithin bekannt für seine großartigen, selbst gestalteten Bonsai heimischer Arten, die auf zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen gezeigt und vielfach prämiert wurden.
Seine herrlichen Birken haben erst das Bewusstsein in der Bonsai-Gemeinschaft geweckt, wie geeignet und begehrenswert diese Art tatsächlich ist. Das frisch erschienene Buch des sympathischen Mannes aus Hennef ist voll mit wertvollen Praxistipps.

„Bonsai-Geschichten – oder wie aus heimischen Findlingen Bonsai wurden“,
Hermann Haas, Edition BONSAI ART, erhältlich ab 30.04.2022,

ca. 320 Seiten, viele Farbfotos, Hardcover, Format 21 x 30 cm.
Preis: 44,50 EUR. Art.-Nr. 3308

>> jetzt bestellen

Bonsai Geschichten Hermann Haas

Es gibt heutzutage nicht wenige Bonsai-Enthusiasten, die mit heimischen Baumarten arbeiten, aber kaum jemand hat bisher seine selbst gesammelten Rohlinge so konsequent und erfolgreich zur Reife gebracht und auf Ausstellungen präsentiert wie der Autor dieses neuen Buches.
 
Haas hat von Anfang an die Entwicklung seiner Bäume gewissenhaft dokumentiert und besitzt daher das optimale Daten- und Bildmaterial, um die Geschichten seiner Bonsai, beginnend beim Sammeln in der Natur, über die Erstversorgung und alle Pflege- und Gestaltungsarbeiten im Verlauf der Zeit, mit allen Höhen und Tiefen bis zur Ausstellungsreife zu schildern.

Auf 320 Seiten gibt es viel interessanten und kurzweiligen Text zu lesen, aus dem Haas' liebenswerter Charme und seine Freude am Thema sprühen. Neben den vielen Erfolgsgeschichten werden auch wiederholte Rückschläge bei eigenwilligen Baumarten, oder durch Stürme und einen hungrigen Rehbock verursachte Schäden nicht verschwiegen, sondern der beharrliche und geduldige Umgang mit solchen Widrigkeiten auf motivierende Weise geschildert.

Wer sich mit Bonsai beschäftigt, darf sich niemals entmutigen lassen, wobei Haas mit gutem Beispiel vorangeht. Mancher hätte nach dem Verlust von 50 guten Bonsai in einem besonders frostigen Winter vielleicht das Handtuch geworfen, nicht jedoch der Autor, der seine Lehren daraus gezogen von Hermann Haas oder wie aus heimischen Findlingen Bonsai wurden hat und mit seinen Erfahrungen andere Bonsai-Freunde vor ähnlichen Katastrophen bewahren kann. 
 
Viele bewährte Techniken, schlaue Tipps und Tricks, Erfahrungswerte, Werkzeuge und Gerätschaften kommen zur Sprache und sind mit vielen guten Fotos illustriert. Der praktische Einfallsreichtum, mit dem Haas viele Hilfsmittel ausgewählt oder einfach selbst konstruiert hat, um seine großen und schweren Bäume auch alleine handhaben zu können, ist bewundernswert. Vom Hubtisch über die elektrische Seilwinde, die XXL-Schlauchtrommel, einen besonderen Schubkarreneinsatz und die Düngertafel bis zum „Bonsai-Mobil“ ist vieles zu sehen, was inspirierend und nachahmenswert ist.

Wenn man die Schilderungen der vielen schönen Yamadori-Sammelurlaube und Workshops mit touristischem und kulinarischem Rahmenprogramm liest, kann dies sehnsüchtige bis neidische Gefühle auslösen. Auf der anderen Seite sind jedoch die Strapazen und Mühen zu ermessen, die das Ausgraben und der Abtransport der schweren Bäume in unwegsamem Gelände bedeutet haben.

Es ist eine Freude, in diesem Buch auch die unvergessenen deutschen Bonsai-Pioniere Wolfgang Käflein und Horst Krekeler gewürdigt zu sehen, die nicht nur Hermann Haas' Bonsai-Werdegang über viele Jahre geprägt haben.

Die zahlreichen beindruckenden Entwicklungsdokumentationen von Haas' prachtvollen Bonsai, die sich zum Teil über weit mehr als 30 Jahre erstrecken, werden vielen Bonsai-Freunden helfen, mehr Klarheit und Zielstrebigkeit bei der langfristigen Gestaltung ihrer heimischen Bäume zu erlangen und eine bessere Vorstellungskraft zu entwickeln, welche Resultate in welchen Zeiträumen erreichbar sind. Dieses Werk wird der deutschsprachigen Bonsai-Gemeinschaft große Freude machen und jedem Leser, vom Anfänger bis zum erfahrenen Bonsaianer, wertvolle Anregungen liefern. (HvG)

 „Bonsai-Geschichten – oder wie aus heimischen Findlingen Bonsai wurden“,
Hermann Haas, Edition BONSAI ART, erhältlich ab 01.04.2022,
ca. 320 Seiten, viele Farbfotos, Hardcover, Format 21 x 30 cm.

Preis: 44,50 EUR. Art.-Nr. 3308

>> jetzt bestellen